für eine Person

Marinade

Zutaten

  • 4-5 grosse Federkohlblätter
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 5g Thymian frisch, fein geschnitten
  • 2-3 Prisen Salz

Zubereitung

Den vom Strunk getrennten und grob geschnittenen Federkohl mit frisch gepresstem Zitronensaft, Olivenöl, Thymian und Salz einmassieren.  5 Minuten einwirken lassen

Cashew-Cremesauce

Zutaten

  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Cashewmus
  • 1-2 TL Edelhefe
  • 1 TL Zitronensaft
  • Knoblauchpulver oder Salatgewürz je nach Geschmack
  • 1 Prise Zitronenpfeffer
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Das Cashewmus mit Wasser, Zitronensaft, Edelhefe und den Kräutern in einer kleinen Schlüssel umrühren. Danach zum marinierten Federkohl geben.

Salat

Zutaten

  • 1/3 Gurke, in feine Streifen geschnitten
  • 1/2 Avocado reif, in Würfel geschnitten
  • 6-8 Cherry Tomaten, in Viertel geschnitten
  • 3-4 Frühlingszwiebeln-Stengel, fein geschnitten
  • 4-6 Oliven, entsteint und fein geschnitten
  • 7g Petersilie, fein geschnitten
  • 1-2 EL Hanf geschält
  • 1 EL Rosinen
  • 5-10 Pfefferminzblätter, je nach Geschmack

Zubereitung

Die marinierten Federkohlblätter mit Gurkenstreifen, frischer Pfefferminze, Petersilie, Rosinen, Oliven und Frühlingszwiebeln mischen. 

Nun die Avocado-Stücke dazu geben und fein einmassieren.

Zum Schluss wird die Cashew-Cremesauce unter den Federkohlsalat gerührt.

Parmesan-Knusperli

Zutaten

Zubereitung

Die Macadamianüsse und Cashewkerne 2-4 Stunden in Wasser einlegen. Nach der Einweichzeit das Wasser abschütten und die Nüsse gut abspülen und abtropfen lassen.

Anschliessend die Nüsse im Vitamix mit Wasser fein pürieren. Dann Edelhefe, Flohsamenschalen und Salz beigeben und kurz cremig mixen. Zum Schluss das Probiotikpulver (Kapseln öffnen) unter die Masse mixen.

Die Masse 1-2mm dick auf die Antihaftmitte ausstreichen, mit dünn geschnittenen Frühlingszwiebeln oder mit Sesamsamen, Schwarzkümmel dekorieren. Anschliessend die Masse im Dörrgerät bis sie knusprig ist schonend trocknen.

Der Federkohlsalat auf einem Teller platzieren, mit Hanfsamen bestreuen und mit Tomatenstücken am Rand dekorieren.

Parmesan Knusperli als Topping dazu geben.

Raw - Kale salad

Raw - Kale salad

Serves one

Marinade

Ingredients

  • 4-5 Large leaves of kale
  • 2 TS Olive oil
  • 5g Fresh chopped thyme
  • 3 TS Lemon juice
  • 2-3 Hints of salt, or as desired

Preparation

Seperate the kale from its stalk and chop it. Then massage the olive oil, lemon juice, thyme and salt into it and let it soak for about 5 min.

Cashew-Cream Sauce

Ingredients

  • 1 Ts Cashew butter
  • 3 Ts Water
  • 1 Tsp Lemon Juice
  • 1-2 Tsp Nutritional yeast
  • Garlic powder or salad herbs as desired 
  • Some lemon pepper and salt as desired

Preparation

Mix the cashew butter, lemon juice, nutritional yeast and herbs in a small bowl. Add it to the marinaded kale when ready.

Salad

Ingredients

  • 1/3 Cucumbers,cut into small strips 
  • ½ ripe Avocado, cut into cubes
  • Some thinly chopped peppermint leaves 
  • 1 TS green raisins
  • 4-6 Pitted and cut clack olives
  • 3-4 chopped green spring onion stalks, 
  • 7g fresh and chopped parsley
  • 1-2 Tsp peeled hemp seeds
  • 6-8 Cherry tomatoes cut into fours

Preparation

Mix the marinaded kale with the cucumber strips, fresh peppermint, parsley, raisins, olives and spring onions. Then add the avocado cubes and gently massage it. Finally, add the cashew cream sauce. 

Parmesan crackers

Ingredients

Preparation

Soak the macadamias and cashews for about 2-4 hours in water. Then, remove the water, rinse and drain the nuts.

Now blend the nuts smooth with water in a vitamix.

Proceed by adding the nutritional yeast, psyllium and salt and let it blend quickly. Finally, you can add the probiotic caps. 

Spread the mass on parchment so it is about 1-2mm thick. Decorate it with some spring onions or black sesame. Then, gently let it dry until crispy in a dehydrator. 

Place the kale on a plate, sprinkle some hemp seeds over it and decorate the rim with the cut tomatoes. Top it off with the parmesan crackers.

comments powered by Disqus